Die GesundheitErnährung

Was ist der beste Tee für das Reizdarmsyndrom?

Der beste Tee für das Reizdarmsyndrom (IBS) kann sehr effektiv und hilfreich für diejenigen sein, die an dieser Erkrankung leiden. Wenn Sie dieses Syndrom erlebt haben, suchen Sie nach Möglichkeiten, es zu behandeln. Die Symptome des Reizdarmsyndroms können durch das Trinken von Kräutertees verbessert werden.

Reizdarmsyndrom und Tee:

Das Trinken von Kräutertees kann helfen, einige der Symptome des Reizdarmsyndroms (IBS) zu lindern. Die Praxis des Teetrinkens ist im Allgemeinen entspannend und beruhigend. Angst und Stress können durch das Trinken von Tee reduziert werden. Körperlich können diese Tees Krämpfe lösen und die Bauchmuskeln entspannen. Um den besten Tee für das Reizdarmsyndrom vorzustellen, lassen Sie uns kurz auf diese Krankheit und ihre Symptome eingehen.

Die Symptome des Reizdarmsyndroms sind wie folgt:

Die Erkrankung des Reizdarmsyndroms gilt als nicht sehr gefährlich, kann aber bei unsachgemäßer Behandlung zu starken Bauchbeschwerden führen. Es kann Magenkrämpfe, Blähungen, Durchfall und sogar langfristige Verstopfung verursachen. Rezidivperioden des Reizdarmsyndroms sind unterschiedlich lang. Nach einiger Zeit wirken sich die Symptome auf den Patienten aus und verschwinden dann. Wie ein Kreislauf setzt sich diese Bewegung fort. Zu den Symptomen dieser Krankheit gehören:

Verhaltensänderung im Darm
Nach dem Stuhlgang Gefühl, den Darm nicht zu entleeren
Blähungen und Schwellungen im Unterleib
Schmerzen und Krämpfe im Bauchbereich (Schmerzlinderung beim Stuhlgang) Stuhl
mit weißem Schleim
Dringende und plötzliche Notwendigkeit zu gehen das Bad

Diese Symptome wurden nicht erfolgreich mit langfristigen medizinischen Behandlungen behandelt. Um diese Symptome zu lindern, werden Änderungen der Ernährung und des Lebensstils empfohlen, z. B. regelmäßige Bewegung, Essen einer Vielzahl frischer Lebensmittel, Stressabbau und Trinken des besten Tees für das Reizdarmsyndrom.

Was ist der beste Tee für das Reizdarmsyndrom?

Kräutertee hat die folgenden allgemeinen Vorteile:

Ersetzen Sie Ihre übliche Tasse Tee durch eine Tasse frischen Kräutertee, und Sie haben einen großen Schritt zur Verbesserung und Pflege Ihrer Gesundheit getan. Die Symptome des Reizdarmsyndroms werden durch Koffein in kohlensäurehaltigen Erfrischungsgetränken, Tee und Kaffee ausgelöst. Durch Reizung des Darms können diese Flüssigkeiten ein Wiederauftreten der Krankheit verursachen.

Sie können Ihr Energieniveau erhöhen, indem Sie Wasser trinken und Ihren Körper mit Feuchtigkeit versorgen, wenn Sie Schwierigkeiten haben, Koffein zu entfernen und sich ohne es lethargisch und müde fühlen. Stellen Sie sicher, dass Sie eine große Flasche Kräutersirup dabei haben. Trinken Sie diesen Sirup regelmäßig, um Ihren Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Tee- und Kaffeegetränken wird oft Milch zugesetzt. Es ist bekannt, dass Durchfall durch Laktose in Milch ausgelöst wird. Die Symptome dieser Krankheit können durch Entfernen und Trinken von Kräutertees beseitigt werden. Um den besten Tee bei Reizdarmsyndrom zu finden, erklären wir die für diese Menschen geeigneten Teesorten.

Kräutertee mit Anis:

Die Rede ist hier von Anis, der oft mit Sternanis oder gar Fenchel verwechselt wird. Sein milder Geschmack, der mit Fenchel und Sternanis geteilt wird, könnte diesen Fehler erklären. Die Wurzeln, Blätter und Samen dieser Pflanze werden zur Herstellung von Medikamenten und sogar zur Parfümierung von Seife verwendet.

Die Einnahme von Anis reduziert Schwellungen, da sein Wirkstoff entzündungshemmend wirkt. Ein entzündetes Verdauungssystem reagiert gut auf dieses Kraut. Eine Kapsel Anisöl oder eine Tasse Anistee können Blähungen und Schmerzen im Zusammenhang mit dem Reizdarmsyndrom lindern. Es ist daher eine geeignete Option als bester Tee für das Reizdarmsyndrom.

Anis kann laut Forschung unbedenklich konsumiert werden, aber wenn Sie allergisch gegen Spargel, Kreuzkümmel , Sellerie , Koriander, Dill und Fenchel sind, können Sie auch gegen Anis allergisch sein. Wenn Sie eine zugrunde liegende Erkrankung haben, möchten Sie vielleicht ein anderes pflanzliches Heilmittel anstelle von Anis ausprobieren. Personen mit einer Vorgeschichte von hormonempfindlichen Erkrankungen wie Brustkrebs , Gebärmutterkrebs, Eierstockkrebs, Endometriose oder Uterusmyomen sollten Anis meiden.

Bei der Verwendung von Anis sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass dieser einen sehr starken Geschmack hat. Sie können Ihrem Kräutertee zerkleinerte Anissamen hinzufügen und aufbrühen. Wenn Sie einen milderen Geschmack wünschen, reduzieren Sie die Anismenge um die Hälfte.

Was ist der beste Tee für das Reizdarmsyndrom?

Kräutertee mit Kamille:

Der beste Tee für das Reizdarmsyndrom hat einen ähnlichen Geschmack und Aroma wie Apfel, ist aber viel milder. Die Verwendung von Kamille als Kräutertee hat eine lange Geschichte. Es sind die Kamillenblüten, die für den Geschmack sorgen. Die Blätter der Kamille sind bitter und rau. Die Blätter können Kräutertee-Aufgüssen hinzugefügt werden, aber wir empfehlen, mehr Blüten zu verwenden.

Eine Studie aus dem Jahr 2010 zeigte, dass Kamille Helicobacter pylori hemmte, ein Bakterium, das mit Magengeschwüren in Verbindung gebracht wird. Einigen Untersuchungen zufolge kann Kamille auch Magenkrämpfe lindern. Die Kombination aus Myrrhe, Kaffeekohle und Kamillenblütenextrakt reduzierte in einer anderen 2014 veröffentlichten Studie die Symptome von akutem Durchfall.

Studien haben bisher nicht viele Nebenwirkungen von Kamille berichtet. Wenn Sie nach der Einnahme von Kamille Nesselsucht oder schwere Hautreizungen entwickeln, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Das Trinken von Kamillentee kann Schläfrigkeit verursachen und sollte vermieden werden, bevor Sie Auto fahren und Aufgaben ausführen, die volle Wachsamkeit erfordern.

Verwenden Sie für eine Tasse Kräutertee 8 frische oder getrocknete Kamillenblüten. Lassen Sie die Kamille 10 bis 20 Minuten ziehen, je nachdem, wie stark Sie den Geschmack Ihres Tees mögen.

Kräutertee mit Fenchel:

Der beste Tee für das Reizdarmsyndrom ist Fenchel. Fenchel hat einen ähnlichen Geschmack wie Anis oder Lakritze. Kräutertees können mit Fenchelsamen oder Blättern zubereitet werden.

Es wurde gezeigt, dass der Verzehr von Fenchel die Symptome des Reizdarmsyndroms signifikant reduziert und die Lebensqualität bei 121 Patienten mit der Krankheit verbessert. Als Kurkuma- und Fenchelextrakte kombiniert wurden, wurden diese Ergebnisse erhalten. Menschen mit Reizdarmsyndrom können Krämpfe und Durchfall mit den krampflösenden Eigenschaften des Fenchels deutlich reduzieren. Darüber hinaus hat Fenchel eine beruhigende Wirkung, die zum Stressabbau nützlich ist.

Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie Fencheltee trinken, wenn Sie eine zugrunde liegende Erkrankung haben, da es zu Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten kommen kann. Ätherisches Fenchelöl und Tee sollten nicht von schwangeren Frauen konsumiert werden.

Verwenden Sie für jede Tasse Tee 2 Esslöffel zerkleinerte Fenchelsamen. Fenchel wird am besten 10 Minuten lang in kochendes Wasser eingeweicht, um das Reizdarmsyndrom zu behandeln. Frische Fenchelblätter können in den Sommermonaten verwendet werden, um einen milderen Geschmack zu erzielen, besonders in Kombination mit frischen Kamillenblüten oder Kurkuma-Extrakt.

Ingwer-Kräutertee:

Ingwer hat einen kräftigen, würzigen Geschmack. Bei der Verwendung dieser Pflanze als Aufguss sollte berücksichtigt werden, dass sie eine sehr scharfe Natur hat. In Kräutertees fügt Ingwer viel Geschmack hinzu.

Die Wirksamkeit von Ingwer beim Reizdarmsyndrom ist wissenschaftlich nicht belegt. Trotzdem gibt es viele Hinweise darauf, dass das Trinken von Ingwertee die Symptome dieser Krankheit lindern kann. Ingwer ist viel milder als Koffein, reduziert Entzündungen und erleichtert den Stuhlgang.

Menschen, die Ingwer einnehmen, können Sodbrennen, Durchfall, Blähungen und allgemeine Magenverstimmungen bekommen. Ingwer sollte in diesem Fall nicht als Kräutertee verwendet werden.

Bereiten Sie eine Tasse Tee mit einem dünn geschnittenen, 2-3 cm langen Stück frischer Ingwerwurzel zu. Diese Menge in kochendes Wasser geben und 10 Minuten ziehen lassen.

Kräuter-Lavendel-Tee:

Lavendeltee schmeckt süß und duftend. Wenn Sie einen stärkeren Lavendelgeschmack wünschen, müssen Sie viel davon aufbrühen.

Es wirkt, indem es Körper und Geist beruhigt. Trotz wenig Forschung über seine Wirkung wirkt es auch krampflösend im Darm.

Da Lavendel wenig erforscht ist, gibt es nicht genügend Informationen über seine Nebenwirkungen. Während der Schwangerschaft und Stillzeit sollte auf Lavendel-Kräutertee verzichtet werden. Wenn Sie in den nächsten Tagen operiert werden oder gerade aus dem Krankenhaus entlassen wurden, sollten Sie Lavendel meiden, da er das zentrale Nervensystem verlangsamt.

Der beste Weg, Lavendel zu verwenden, besteht darin, ihn mit anderen Kräutertees zu kombinieren und dann zu verzehren. Minze und Lavendel ergeben zum Beispiel eine schmackhafte und nützliche Kombination. Geben Sie einen Teelöffel Lavendel und 5 Teelöffel Minze für 5 bis 10 Minuten in kochendes Wasser. Das Reizdarmsyndrom kann mit dieser Kräuterkombination behandelt werden.

 

Was ist der beste Tee für das Reizdarmsyndrom?

Kräutertee aus Brennnesseln:

Bekannt als die erdige Version von Algen, schmecken Brennnesseln wie Erde. Der Geschmack dieser Pflanze hat eine Süße, die mich an eine süßere Algenart erinnert.

Verstopfung und Durchfall werden durch Brennnesseltee reduziert. Aufgrund seiner verdauungsregulierenden Eigenschaften besitzt es diese Eigenschaft. Während über Brennnesseltee wenig moderne Forschung betrieben wurde, wurde ihm in der traditionellen und alten Medizin viel Aufmerksamkeit geschenkt. Die Brennnesselpflanze wird seit 3000 v. Chr. verwendet.

Brennnesseltee sollte nicht von schwangeren oder stillenden Frauen konsumiert werden.

Wählen Sie für einen süßeren Geschmack größere und ältere Brennnesselblätter. Teepflanzen sollten mehr Blätter und weniger Stängel haben. In eine Teekanne 1 Esslöffel gehackte Brennnesselblätter geben. Nach 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Um ein schmackhafteres und stärkendes Ergebnis zu erzielen, kombinieren Sie Brennnessel mit anderen Heilpflanzen.

Minz-Kräutertee:

Der klassische Minzgeschmack ist süß und würzig. Das Reizdarmsyndrom lässt sich am besten mit Pfefferminztee behandeln .

Pfefferminzöltabletten werden vielen Menschen mit Reizdarmsyndrom verschrieben. Bei der Einnahme dieser Pillen können Halsschmerzen und Sodbrennen auftreten, daher werden Kräutertees empfohlen. Beim Reizdarmsyndrom lindert Pfefferminze Blähungen und Krämpfe. Das Reizdarmsyndrom ist mit Schmerzrezeptoren verbunden, die Pfefferminze reduziert.

Es wird empfohlen, dass Sie Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie Pfefferminz-Kräutertee verwenden, um die Symptome des Reizdarmsyndroms zu behandeln, insbesondere wenn Sie eine zugrunde liegende Erkrankung haben.

Etwa 15 große Minzblätter in eine Teekanne geben und ziehen lassen. 10 Minuten mit einer Tasse kochendem Wasser ziehen lassen. Dieser Tee wird normalerweise kalt mit frischem Zitronensaft getrunken .

Kräuter-Kurkuma-Tee:

Kurkuma-Tee allein mag nicht jeden ansprechen. Dieses Getränk hat einen bitteren Geschmack. Es wird daher empfohlen, diese Pflanze zusammen mit Kräutern wie Fenchel und Anis zu Tee zu verarbeiten.

Kurkuma enthält Curcumin, das krampflösend wirkt, um Magenkrämpfe zu reduzieren. Dieses Problem wurde durch eine Reihe von Studien auf diesem Gebiet bestätigt. Die Symptome des Reizdarmsyndroms werden deutlich reduziert, wenn dieser Tee mit Fenchel kombiniert wird.

Kurkuma hat ein höheres Maß an Nebenwirkungen als andere Kräutertees, vielleicht aufgrund der Menge an Forschung, die darüber betrieben wird. Klinische Studien haben über Verstopfung, Verdauungsstörungen, Durchfall, gastroösophagealen Reflux, Übelkeit, Erbrechen, Gelbfärbung des Stuhls und Magenschmerzen berichtet. Es kann eine Ursache-Wirkungs-Schleife zwischen all diesen und dem Reizdarmsyndrom geben.

Das Mischen von Kurkuma mit anderen Kräutern ist immer eine gute Idee, wie oben erwähnt. Kurkuma, Ingwer und Zitrone sind ein klassisches Teerezept für das Reizdarmsyndrom. Es ergibt hervorragende Ergebnisse, wenn es mit 3 Teelöffeln gemahlener Kurkuma, 1 Teelöffel frischem Ingwer und der Schale und dem Saft einer Zitrone kombiniert wird. Lassen Sie diese Mischung je nach Wunsch 5 bis 10 Minuten in kochendem Wasser ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.