Medizinisch

Was ist ein Allergologe und was macht er?

Allergologen und Immunologen sind auf die Prävention, Diagnose, Behandlung und Behandlung allergischer Erkrankungen spezialisiert. Allergologen und Immunologen sind hochqualifiziert in der Behandlung von Erkrankungen des Immunsystems wie Allergien , Asthma , erbliche Immunschwäche und Autoimmunerkrankungen .

ein Allergologe

Allergologen und Immunologen behandeln häufig die folgenden Erkrankungen:

Reaktionen auf Tiere, Nahrungsmittel und Medikamente
Asthma
Ekzem
Heuschnupfen
Urtikaria

Wann Sie einen Allergologen aufsuchen sollten: Suchen
Sie einen Arzt auf, wenn Sie glauben, dass Sie eine Allergie haben. Wenn Sie eine Störung haben, wird er Ihnen diese erklären. Allergologen sind auf die Behandlung von Allergien spezialisiert. Wenn Sie sich von einem Allergologen sagen lassen, was Ihre Allergien auslöst, können Sie sie vermeiden.

Eine laufende oder verstopfte Nase, Husten oder tränende Augen, die länger als drei Monate anhalten, erschweren Ihnen das Arbeiten oder Schlafen.
Sie haben rezeptfreie Medikamente ausprobiert, fühlen sich aber immer noch nicht besser.
Es gibt viele Nebenhöhlenentzündungen, Kopfschmerzen, laufende Nasen und Ohrinfektionen.
Das Schlafen fällt Ihnen schwer oder Sie schnarchen.
Darüber hinaus haben Sie eine Herzerkrankung, eine Schilddrüsenerkrankung, Diabetes , Glaukom, Bluthochdruck, eine vergrößerte Prostata, eine Lebererkrankung oder eine Nierenerkrankung .
Es kann gefährlich sein, Allergien nur mit rezeptfreien Medikamenten zu behandeln, wenn Sie an einer dieser Erkrankungen leiden. Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie sie einnehmen.

Wie wird der Allergologe Sie behandeln?
Eine Allergie kann nur von einem Arzt diagnostiziert werden. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie eine andere Krankheit haben, z. B. eine Infektion. Sie können Ihre Krankheit richtig behandeln, wenn Sie wissen, was es ist.

Erkennen Sie Ihre Auslöser:
Sie können allergischen Reaktionen vorbeugen, wenn Sie wissen, worauf Ihr Körper reagiert und welche Faktoren ihn dazu veranlassen. Ein Allergologe kann Ihnen helfen, genau festzustellen, was Ihre Allergien verursacht.

Planen Sie Ihre Behandlung:
Sie wissen, was zu tun ist, wenn Sie einen Behandlungsplan haben. Der Behandlungsplan umfasst die Art und Weise der Einnahme der benötigten Medikamente sowie die Allergenprävention und die Vorbereitung auf das Auftreten neuer Allergien.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Medikamente geeignet sind:
Allergien können mit einigen rezeptfreien Medikamenten behandelt werden. Einige Menschen benötigen jedoch verschreibungspflichtige Medikamente, um ihre Symptome zu lindern. Indem er sicherstellt, dass die Rezepte in Ordnung sind, kann der Arzt Ihnen Medikamente empfehlen.

Behalten Sie Ihre Symptome im Auge: Ihre laufende Nase
und juckende Augen loszuwerden und die allergische Reaktion zu stoppen, bevor sie beginnt, kann von Ihrem Arzt durchgeführt werden.

Dermatologen und Allergologen unterscheiden sich in folgenden Punkten:
Ein Dermatologe kann allein oder im Team operieren. Hauterkrankungen werden von Dermatologen diagnostiziert und behandelt. Durch die Erstellung von Behandlungsplänen, die topische Salben oder Antibiotika beinhalten können, helfen Sie Patienten mit chronischen Krankheiten wie Psoriasis. Biopsien werden auch von Dermatologen für Patienten mit Hautkrebs durchgeführt , sowie die Bedeutung des Tragens von Sonnencreme und der Durchführung von Hautselbstuntersuchungen. Dermatologen müssen sich nach der Promotion für eine Fachrichtung entscheiden. Ihre Approbationsprüfung muss bestanden sein.

Dermatologen sind für folgende Aufgaben zuständig:

Verwendung chemischer Peelings zur Verringerung von Anzeichen von Sonnenschäden oder Altersflecken
Beurteilung der Eignung von Patienten für kosmetische Operationen wie Fettabsaugung
Anleitung und Beratung für Medizinstudenten
Identifizierung und Behandlung von Muttermalen und anderen Farbläsionen

Allergologe:
Als eine Art Internist praktizieren Allergologen in diesem Bereich oder werden Teil bestehender Arztpraxen. Um Allergien zu diagnostizieren, verwenden Dermatologen Hauttests oder Allergietests, um saisonale oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten zu erkennen. Auch Asthma- und Heuschnupfenpatienten werden von ihnen betreut. Allergologen entwickeln Programme für Patienten, um ihre Lebensqualität zu verbessern, nachdem bei ihnen die Krankheit diagnostiziert wurde. Für diese Stelle ist eine Promotion in Innerer Medizin oder Pädiatrie oder einer Kombination aus beidem erforderlich. Zusätzlich müssen Sie eine zweijährige Zusatzausbildung an der Universität für Medizinische Wissenschaften absolvieren.

Zu den beruflichen Aufgaben eines Allergologen gehören:

Konsultieren Sie Patienten über aktuelle Probleme und ihre Krankengeschichte
. Empfehlen Sie eine medikamentöse Behandlung, z. B. Antihistaminika oder verschreibungspflichtige Medikamente.
Teilnahme an Weiterbildungen, um über aktuelles Wissen und Trends auf dem Laufenden zu bleiben
. Beratung mit Hausärzten oder anderen medizinischen Fachkräften

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.